*72 Bernd

Bernd führt mich in den Hinterhof seines Hauses. Wir betreten einen eigenen, kleinen Kosmos, einen geheimen Garten inmitten des grossstädtischen Berlins. Bernd fügt sich sofort perfekt ins Bild ein, in diesem vergessenen Stück Natur, das einen Zeit und Ort vergessen lässt. Sofort kommen mir Karlheinz Weinbergers Bilder von jugendlichen Halbstarken der 50er und 60er Jahre … Weiterlesen