Diese Fotos habe ich vor und nach einer Modenschau geschossen,
wo Claire als Anziehhilfe gearbeitet hat und ich ein paar schnelle
Bilder schiessen konnte.
Claire studiert Mode-Journalismus und Jobs wie dieser sind für
sie sowohl Research als auch Zuverdienst. Das Claire ein tieferes
Gespür für Mode hat und für einen Beruf in der Modewelt mehr
als geeignet ist, davon ist sicher jeder, der sie kennt überzeugt.
Mit welcher Leichtigkeit und Sicherheit sie z.B. ein ‚Arbeitsstyling‘,
das für sich schon grandios und glamourös, aber auch zweckmässig
und nicht übertrieben ist, mit ein paar simplen Handgriffen und
Accessoires vor Ort in ein Party-Outfit umwandelt, davon können
wir uns alle eine Scheibe abschneiden.
Gerade jetzt in der Weihnachtsfeier-Zeit denken wir also an Claire
und haben für den Fall der Fälle immer ein paar Federn und ein
bisschen Glitzerpuder für die Wange in der Handtasche.
Die Herren haben es da sicherlich ein bisschen einfacher, da geht es
auch ohne Glitzer und Feder, aber eine ‚Fliege‚ in der Tasche, um für
alle Gelegenheiten gerüstet zu sein, könnte eine würdige Alternative
sein.

Claire trägt auf dem ersten  Bild eine Halsspange von ihrer Oma, ein
customized T-shirt, einen Rock und einen Ring von H+M, einen
Muffathallen – Backstage Pass, auf dem zweiten Bild zusätzlich
Federn von H+M, eine Robot Tüte und einen Pulli, den sie vor
4 Jahren in Cannes gekauft hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

@ Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *