Claire’s Herbst/Winter-Look hat sich im Vergleich zu
Ihrem Sommer-Look ganz leicht verändert, denn das
Layering von Lederjacke, Mantel, Kleid, das Spiel der
verschiedenen Materialien – Wolle, Leder, leichtes
Polyester zusammen mit dem Gobelin der Tasche und
dem metallenen Halsreif  lässt sie weicher erscheinen.
Auch Ihre offenen Haare verstärken noch diesen Eindruck.
Bei Claire mag ich, dass Sie Brüche einbaut: die groben
Socken und die Biker-Lederjacke zu dem leichten,
eleganten Kleid, der edle Halsreif zum Military-Mantel,
dazu die romantische Tasche. Faszinierend finde ich auch,
wie Sie mit Ihrem Erscheinungsbild spielt, wie rebellisch
ihr Äusseres manchmal  ist und doch wirkt sie als Person
auf mich sehr sanft und weich. Aber es gibt wohl noch viele
Facetten an Claire zu entdecken und manche lässt sie den
Betrachter nur erahnen. Das ist das schöne an der Mode –
wir können sein, wer wir sein wollen.

Claire trägt einen Mantel aus Bordeaux, einen Lederjacke
von Zara, das Kleid und der Halsreif ist von H+M, die
Schuhe sind von No Name, die Socken sind von Ihrem
Vater und die Tasche aus dem Fahion Club.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

@ Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *