Timmy ist ein Mode-Samurai. Er ist auf einer Style-Mission, hat den Weg des geringsten Widerstands schon länger verlassen. Ohne sich um irgendwelche modischen Richtlinien zu kümmern sucht er sich seine (Herren-und Damen-) Teile sehr unkonventionell zusammen: aus dem Kleiderschrank seiner Mutter, Wohlfahrtsläden, vom Kostümfundus o.ä. Dann schichtet, ändert und passt er an, bis alles genau seinen modischen Vorstellungen entspricht. Seine Umgebung reagiert darauf im besten Fall irritiert und amüsiert, im schlimmsten Fall aggressiv. Nur wenige verstehen und schätzen seine extravagante Art der Kleidung. Anders zu sein erfordert Mut und Energie und so mancher sucht sich am Ende sogar eine andere Umgebung um Akzeptanz zu finden. Aber es sind nicht Menschen, die mit dem Strom schwimmen, die uns im Gedächtnis bleiben, sondern die, die ihren eigenen Weg gehen.
Diese Persönlichkeitssuche öffentlich zu machen ist enorm mutig – besonders wenn man 15 ist.

Timmy trägt einen Damenblazer vom Schulspeicher, einen Pullover und eine selbst zerschnittene Jeans von H+M, eine Kette von Zara, einen Hosenrock aus einem New Yorker Second Hand Laden, ein Tuch aus einem Indienladen in N.Y., Schuhe von Doc Martens und einen Zylinder von Mr. Babache.

ALLE ARTIKEL ZU TIMMY…

©Julia Richter

1 Kommentar

Ich bin ganz begeistert von ihm! Da erkenne ich mich oft wieder. Er ist ein wunderbar kreativer „Dresser“!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *