Wer den 1975 gedrehten Dokumentarfilm ‚Grey Gardens‘ noch nicht gesehen hat, der sollte das unbedingt nachholen. Er handelt von Jacky Kennedy’s Cousine Edith (‚little Edie‘), die sich 25 Jahre lang in einem völlig heruntergekommenen, vermüllten Haus um ihre egozentrische Mutter kümmert. Die beiden zu sehen, wie sie in diesem ehemals feudalen, jetzt völlig maroden Haus leben, umgeben von Müll, Dreck und einer Horde Katzen und zu beobachten wie sie subtil aufeinander herumhacken, ist schon für sich bemerkenswert. Was den Film aber tatsächlich so außergewöhnlich macht ist seine Hauptfigur ‚Little Edie’mit ihrem naiven, sehr einnehmenden Wesen und ihrem unvergleichlichen und eigenwilligen Gespür für Styling. Man muß es gesehen haben und zu verstehen, wovon ich spreche.
Und wer das Plakat des Dokumentarfilms kennt – ‚Little Edie‘ in einem Pelzmantel im verwilderten Garten von ‚Grey Gardens‘ – der versteht auch, warum es mich an Timmy erinnert. Es war tatsächlich reiner Zufall, daß wir diese verlassene, heruntergekommene Villa gefunden haben, wo seine Bilder entstanden.

Timmy trägt einen alten Kunstpelzmantel seiner Mutter, eine 2nd Hand Lederjacke vom Kleidermarkt, einen Spitzenbody aus dem Kostümfundus einer Freundin, ein altes Hemd seines Vaters, eine Hose von H+M, vintage Creepers von London Underground, eine Kette von Zara und einen Blumenkranz von einem Hippie-Festival in New Jersey.

ALLE FRÜHEREN POSTS ZU TIMMY…

©Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *