Wenn ich meine Modelle für diesen Blog fotografiere, dann läuft das üblicherweise so ab: Ich rufe an, wir machen einen Termin aus, wir trinken nett Kaffee, verbringen ein bisschen Zeit zusammen, plaudern, dann schiesse ich ein paar Bilder. So läuft das zumindest in meiner perfekten Blogger-Phantasie-Welt ab. Die Realität ist oft anders, denn manchmal sind meine Mode-Musen schwer einzufangen. Nicht weil sie keine Lust haben mit mir Kaffee zu trinken, zu plaudern oder fotografiert zu werden, sondern weil sie entweder weit weg wohnen oder sehr beschäftigt sind. Mit Arbeit, mit Freundinnen im Ausland, mit Reisen, mit Festivals, die sie organisieren müssen oder (anderen) Freunden, die sie treffen wollen. Mit anderen Worten – manchmal bin ich einfach nicht ganz oben auf der Prioritäten-Liste, so unglaublich das klingt. Nun stelle man sich meine Überraschung vor, als ich plötzlich ein e-mail von einer meiner Blog-Leserinnen bekomme (die zufälligerweise mit Jörg befreundet UND auch noch eine tolle Fotografin ist) mit einem Foto im Anhang, dass Jörg in einem Osterglocken-farbenen Pullover mit passendem Klapprad zeigt! Ich danke Dir, liebe Regina, dass Du diesen Mode-Moment nicht ungenutzt verstreichen hast lassen. Dass Du die ‚modische Farbklammer‘ erkannt und für mich festgehalten hast. Denn in Jörg’s Fall ist so etwas nie reiner Zufall (genausowenig wie der farblich passende Klappstuhl, die gelben Reifen – und sogar das Fahrrad-Schloss hat ein gelbes Käppchen).

Jörg trägt einen Pullover von Zouk Italia, eine Jeans von Kuyichi und Schuhe von Clark’s, das 70er Jahre Klapprad ist von Peugeot und auf ebay ersteigert.

ALLE FRÜHEREN ARTIKEL ZU JÖRG…..

©Regina Recht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *