Ich bin hocherfreut meine beiden neuesten und gleichzeitig jüngsten Modelle vorzustellen: Olivia und ihre Schwester Eleni, zwei Jahre Altersunterschied, derselbe Genpool – und erstaunlich unterschiedliche Vorlieben was die Mode betrifft. Man mag jetzt einwerfen, daß sich in diesem Alter sowieso nur die Mutter geschmacksmäßig in ihren Töchtern verwirklicht (sie kauft schliesslich die Kleidung), aber ich hatte die Gelegenheit diese zwei jungen Damen schon eine Weile zu beobachten und habe festgestellt, daß die beiden ziemlich genau wissen, WAS ihnen gefällt und WIE es ihnen gefällt. Auffällig ist, daß beide sehr unterschiedliche modische Präferenzen haben. Olivia ist ganz Lady. Sie liebt Kleider, Röcke, Lackschuhe und extravaganten Schmuck und mag ihr Haar lang und glänzed. Eleni hingegen liebt es ungekämmt, mit oder ohne Stirnband und man sieht sie selten in etwas anderem als Shorts oder Leggings.
Ich freue mich sehr diese zwei Mädchen auf ihrem Weg zur Stilfindung zu begleiten, zu sehen, wie sie sich entwickeln und herauszufinden, ob so etwas wie ‚eigener Stil‘ schon von klein auf vorprogrammiert sein kann und über die Jahre hinweg nur prägnanter wird, oder ob er sich erst viel später und nach vielen Umwegen herauskristallisiert.

Olivia trägt ein Kleid und eine Haarklammer vom Flohmarkt, eine Kette von C+A und ein Stirnband von Accessorize.
Eleni trägt ein T-shirt und Shorts von Benetton, Leggings von H+M, eine Kette von ihrer Tante Susi, ein Stirnband von Accessorize , selbstgemachte Armbänder und eine Handschiene aus dem orthopädischen Fachhandel.

©Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *