Lange Zeit sah man Blumendrucke hauptsächlich auf Kreuzfahrtschiffen, Butterfahrten oder im Umkreis von Seniorenheimen. Sie standen im Ruf ihrer Trägerin Fröhlichkeit und Jugend zu verleihen, ihre Hauptaufgabe war es das Auge von ungeliebten Problemzonen abzulenken und man traf sie meist auf geräumigen Blusen und Kleidern an. Diese Tage sind Gott sei Dank schon seit einigen Jahren vorbei und der Blumendruck hat seinen Weg zurück ins Vor-Rentenalter geschafft – weg aus den Schaufenstern, wo Kleidungsstücke geisterhaft an unsichtbaren Nylonfäden durch die Auslage schweben (irgendwie vermisse ich sie…). Ein schöner, farbenfroher Blumendruck hat eine starke Aussage und sollte mit Selbstbewusstsein getragen werden. Er strahlt etwas Positives aus, verleiht seiner Trägerin Fröhlichkeit und Jugend. Diese wunderbaren Kleidungsstücke sollte man auf alle Fälle gut pflegen und in Ehren halten. Der Tag der ersten Kreuzfahrt kommt früher als man denkt…

Susanne trägt einen umgeänderten Vintage-Rock, Schuhe von Bon’a parte, Ohrringe von Bijou Brigitte und eine Kette von ihrem Opa.

ALLE FRÜHEREN POSTS ÜBER SUSANNE….

©Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *