‚Normal‘ ist jemand, der aus der Menge nicht heraussticht. Einer von vielen. Ob normal zu sein etwas Gutes bedeutet oder als Beleidigung gemeint ist, das kommt auf den jeweiligen Kontext an. Wer mit psychisch kranken Menschen arbeitet für den bedeutet ’normal‘ gesund und psychisch stabil zu sein, also etwas Gutes. In der Modebranche hingegen wird das Wort geringschätzig und höchst widerwillig verwendet. Es ist der Erwähnung eigentlich gar nicht wert.
Manchmal ist ’normal‘ aber auch etwas ganz Erfrischendes, etwas, das Dinge in Relation setzt. Wenn man zum Beispiel jemanden trifft, den man sehr bewundert und plötzlich stellt man fest, dass er mit den selben Dingen zu kämpfen hat, die selben Unsicherheiten hat wie man selbst und die meisten Menschen.
Oder wenn ich Tim in seinem Zimmer sehe. So talentiert, mit seinem hochgradig exzentischen Styling, am Beginn einer grossen Musikkarriere als ‚Tim Acid‘, ist er doch ein ganz normaler Teenager, der seine Regale mit Andenken füllt, die Wände mit Postern tapeziert und keine Vorliebe für’s Aufräumen hat.

Timmy trägt ein T-shirt aus einem Second Hand Laden in New York, eine Jeans von H+M, die er selber zerschnitten hat, eine Sonnenbrille von einem Markt in Spanien und eine Kette von Asos.

ALLE FRÜHEREN POSTS ZU TIMMY UND SEINEM STYLE…

©Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *