Ein Sweatshirt muss her. Wer den klassischen Rocky Balboa Style mag, der nimmt Grau Melange, wer’s ein wenig lustiger mag, der trägt Farbe. Alles geht, Dschungel Print, Stickerei, Pailletten, Aufnäher. Nur eins geht nicht. Eine Jogginghose dazu. Auch wenn an dem Sweatshirt eine Tonne Swarowski Steine hängen und es Schulterposter und Gold-Fransen hat, eine Jogginghose dazu ist absolut tabu (es sei denn man MÖCHTE aussehen wie Rocky Balboa oder Paris Hilton). Ein Sweatshirt braucht Kontrast um cool zu werden, der ’sweat‘ Part muss zugunsten urbaner Lässigkeit weichen. Ein langes, fließendes Kleid erledigt das genauso gut wie ein kurzer, enger Mini, aber aufgepasst auch bei der Wahl der Acceessoires und Schuhe, wenn man sich mit dem Sweatshirt ins Nachtleben stürzen möchte (wie Corey, die einen sehr netten Abend in Paris mit ihrer sehr netten Freundin Julia verbringen wird).

Corey trägt ein vintage Tiger-Sweatshirt, einen Overall von Corey und eine Handtasche von Jas MB London

ALLE FRÜHEREN BILDER ZU COREY UND IHREM STYLE…

©Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *