Ein weisser Anzug ist die ultimative Herausforderung. Einen Tag darin zu verbringen ohne ihn zu verflecken ist fast unmöglich – für mich zumindest. Wenn ich Brigitta aber so sehe, in ihrem frischen, weissen Anzug, so makellos, dann bin ich versucht, es diesen Sommer noch einmal zu versuchen. Keine andere Farbe lässt uns so positiv wirken. Von weiss gekleideten Menschen kann nichts Schlechtes kommen. Sie sind die ‚Spender‘. Spenden Licht und Energie. Haben keine Angst davor gesehen zu werden. Wer erinnert sich noch an das berühmte ‚Abbey Road‚ Cover der Beatles? Vier Personen überqueren einen Zebrastreifen. Der einzige, der heraussticht ist John Lennon in seinem weissen Anzug und weissen Turnschuhen. Weiss hebt von der Erde ab, vom Schmutz. Man schwebt über den Dingen, ist sozusagen fast schon überirdisch. Deshalb werden wir es diese Saison wie John Lennon machen. Und wir versuchen einfach uns beim Essen zu konzentrieren.

Brigitta trägt einen Blazer und eine Hose von Windsor, einen Pullover und einen Mantel von Jil Sander, Schuhe von Doc Martens, eine Tasche von Bree, eine Sonnenbrille von Ray Ban und einen Skorpion Gürtel aus Mexiko.

P.S. Dies ist mein erster gesponsorter Post. Um die Aussage des Blogs so authentisch wie möglich zu halten, hat Brigitta sich den Anzug selbst ausgesucht und in ihrer ganz persönlichen Art gestylt.

ALLE FRÜHEREN POSTS ZU BRIGITTA UND IHRER TOCHTER CLARA….

©Julia Richter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *